Schriftstellerei: "Kleine Freuden verzücken das Leben" (Gedicht)

Kleine Freuden verzücken das Leben

Gedicht zu einem Blumenstrauß 

"Wie versprochen,

für die hübsche Ärztin,

welch in so spät' und schwerer Stund', an der Krankenbettes Seite stand,

über den Patienten wachte,

als läg' vor ihr das Wichtigste im ganzen Land.

 

Von Entscheidung jener Augen-Blick,

ich sei Zeuge,

wo zwei Seelen sich berührten.

Lieget das Wahre,

im echten Einander, dass sie miteinander führten,

 

In Eigengeist darin wohnet,

ein Hemmnisberg,

gepackt mit Unsicherheit und Annahmen,

Rede auf Gegenrede - und Zurück,

beherbergt seit je' des Miteinanders Glück,

lasset uns erfüllt' Wesen nachahmen."


Autor: Eric Funke