Beitrag 10: Off-Topic: Preview zum Kurzroman "Licht der Bindung"

Nun im Februar 2019 wurde ja mein Kurzroman „Licht der Bindung“ veröffentlicht; es ging bei ihm weniger um Storytelling, sondern um die Schilderung der Schönheit der Natur und die eines wunderbaren Liebes-Momentes. So wie die Welt m. E. sein sollte und ich mir sie gerne vorstellte.

 

Ich schrieb die Liebesgeschichte sitzend am Fluss in Eulau (OT Naumburg an der Saale); sie ist rein fiktiv in meinem Kopf entstanden ohne wahre Begebenheit. Im Fokus stehen zwei Protagonisten, die entlang einer schönen Naturwelt schlendern; vorbei an Hasen und zirpenden Grillen, ab und zu Hand in Hand, immer stets jedoch miteinander. Es ist eine Liebesgeschichte zwischen Mann und Frau; eine anfängliche Begebenheit, die sich gegen Ende hin zu einer echten Liebe anbahnen sollte.

 

Mir geht es in der Kurzgeschichte um die Darstellung des Liebes-Momentes zwischen den beiden; um die seelische Verbindung der beiden zueinander, die ohnehin bereits vorliegt, aber nun mit erlebter Einigkeit (..am Meer) und bildhaften Worten in die Welt hinausgetragen wird. Wie Stefan (..männliche Figur) die treffenden Worte findet, um seine Gefühle für Sandra (..weibliche Figur) zu beschreiben und diese Wahrheit der Welt offenbart. Dabei verläuft die Anbahnung, bis sie am romantischen Meer landen, sicher nicht frei von gedanklichen Missverständnissen.

 

Wer sich für die Kurzgeschichte interessiert, sie ist noch erhältlich auf Amazon für 1,49€. Der Klappentext ist etwas neutral und eher trocken gehalten; die Kurzgeschichte an sich ist besser! :-) Inspiriert wurde ich beim Schreiben von Sängerin Alizee (Titel: Hey Amigo!). Bestimmt wird die Kurzgeschichte auch irgendwann mal wieder kostenlos downloadbar sein.

 

Eine Leseprobe, die in Google Books erhältlich und einsehbar ist, wird hier nun unten gezeigt: Zu sehen hier die schwelenden Gedanken von Stefan, während er mit Sandra an seiner Schulter auf die sich langsam überschlagenden Wellen des Meeres blickt: